Die Hockeytrainer Folki und Mark haben sich einmal Gedanken gemacht, mit welchen Übungen ihr einerseits zu Hause die trainingsfreie Zeit überbrücken könnt und dabei auch noch eure Fähigkeiten weiter schult. Neben ein paar gut nachmachbaren Hockeyübungen für zu Hause wird folgend auch eine Sportkinetikübung erklärt.

Über kurze Clips, die euch beim Trainieren mit diesen Übungen zeigen, würden sich die Trainer freuen.

Bis dahin – viel Spaß beim „Heimtraining“!

Sportkinetik

Dieses Sportkinetiktraining kann zum Beispiel ganz einfach 2x die Woche in Euer Athletikprogramm mit eingebaut werden.

Hier ein Beispielvideo, wie es aussehen kann.

Ablauf:

  1. Ladet euch die gratis App „SwitchedOn Training“ (oder eine andere euch bekannte App zum Anzeigen von Farben) auf euer Smartphone oder Tablet.
  2. Druckt euch die Kästchen mit den Farben rot, grün, blau und gelb aus (siehe Bild 1 – Rechtsklick & Bild speichern unter).
  3. Hängt sie querbeet, so an die Wand, dass ihr sie erreichen könnt.
  4. Legt/Stellt anschließend euer Smartphone/Tablet so hin, dass ihr es gut sehen könnt.
  5. Stellt ein für euch passendes Intervall für den Farben-Switch (zum Beispiel 1,5 Sek.) an der App ein und startet das Training.

Varianten:

  • Die Kästchen mit den „falsch beschriebenen Farben“ nehmen (siehe Bild 2 – Rechtsklick & Bild speichern unter).
  • Die Farben erweitern und weitere Farben auf den Boden legen.

Hockeyübungen

Damit Hockeyschläger und Ball nicht verstauben, haben Folki und Mark ein Technikvideo für Euch zusammengestellt. Die Übungen können ganz einfach daheim nachgemacht werden. Alles was ihr neben eurem Hockeyschläger und einem Ball braucht ist ein Wasserkasten.

Unser mJB- und Nationalspieler Leo Schur zeigt Euch einmal die Übungen.

Übung 1: Rückhandzieher

Nach links antäuschen und mit einem Tempowechsel nach rechts ausbrechen.

Übung 2: eingehängter Lupfer

Den Ball seitlich mit dem Körper überholen. Der Ball rollt dann in die Schlägerkeule und wird über das Hindernis gelupft.

Übung 3: Zieher in der Luft

Der Ball wird mit der Rückhand hochgelupft, um diesen dann mit einer schnellen Bewegung mit der Vorhand in die Gegenrichtung mitzunehmen.

Übung 4: Vorhand rausdrehen

Der Spieler läuft auf das Hindernis zu, stoppt ab, dreht sich mit dem Rücken zum Hindernis und schützt damit den Ball. Anschließend beschleunigt der Spieler mit dem Ball, um sich am Hindernis über die linke Schulter abzudrehen. Wichtig ist hier, den Körper zwischen Ball und Hindernis zu haben.