Nach der langen Corona-Pause sind unsere 1. Damen wieder gut in die Saisonvorbereitung gestartet.

Leider konnte die Feldsaison 2019/20 wegen der Corona-Pandemie ja nicht planmäßig zu Ende gespielt werden. Sie wird nun ab dem 05./06. September bis ins Jahr 2021 fortgesetzt. In der 1. Bundesliga Feld der Damen gilt einmalig ein abweichendes Spielsystem. Nach der in 2019/20 gespielten Hinrunde wird die wegen der Olympischen Spiele geplante verkürzte Rückrunde auf 2021 verschoben. Es wird nun eine vollständige Rückrunde gespielt. Für die verkürzte Rückrunde aus 2020, die nun im Frühjahr 2021 gespielt, wird, bleibt die Liga in zwei Staffeln A und B geteilt, deren Aufteilung nach der Platzierung der Vorsaison 2018/19 erfolgte. Die Ergebnisse der Hinrunde und beider Rückrunden werden mitgenommen. Nach diesen Gruppenspielen spielen die ersten vier jeder Staffel im Modus „Best of three“ ein Viertelfinale aus. Die Fünften und Sechsten jeder Staffel spielen überkreuz ebenfalls im Modus „Best of three“ die beiden Absteiger aus. Die deutsche Endrunde wird wie bisher mit vier Teams mit Halbfinale und Finale ausgetragen.

Veränderungen im Team

Wir freuen uns, dass uns hierfür ab jetzt mit der „CESA Group“ nicht nur ein neuer Trikotsponsor, sondern auch endlich Luca Scheuten richtig verstärken kann. Sie ist zwar schon im Winter von Uhlenhorst Mülheim zu uns gewechselt, war aber bekanntlich bislang aber noch nicht spielberechtigt. Luca ist Jahrgang 2001 und Jugendnationalspielerin. Zusätzlich werden uns noch Lilly Otten und Patricia (Pati) Strunk verstärken. Beide sind Jahrgang 2003 und kommen ursprünglich aus Neuss. Lilly, ebenfalls Jugendnationalspielerin, wechselte zwischenzeitlich von SW Neuss zum HC Weert und von dort im letzten Jahr zum DHC, so dass sie schon in der letzten Feld- und Hallensaison in der DHC Jugend spielte. Pati ist spielte die letzten 2 Jahre in Krefeld beim CTHC. Wir freuen uns sehr, dass die drei Mädels nun unser Damenteam kräftig verstärken und wünschen Ihnen einen guten Start bei uns und reichlich Erfolge mit dem DHC!

Leider haben wir auch einen zu verzeichnen: Nach vielen erfolgreichen Jahren im DHC hat Sabine Markert ihre aktive (zumindest Feld-)Bundeligakarriere beendet. Sie war über Jahre nicht nur wegen ihrer überragenden spielerischen Fähigkeiten, sondern auch aufgrund ihrer Persönlichkeit tragende Säule unser erfolgreichen Mannschaft. Die Erfolge der letzten Jahre wären ohne auch ohne sie so sicherlich nicht möglich gewesen. Wir freuen uns aber, dass sie uns als Jugendtrainerin weiterhin erhalten bleibt und werden Sabine  auch noch einmal im größeren Rahmen offiziell als Spielerin unseres Bundesligateams verabschieden. Nichts desto trotz auch schon an dieser Stelle einmal eine großes Dankeschön und alles, alles Gute für die Zukunft.

Zudem werden Greta Gerke und Luisa Steindor in der jetzt anstehenden Runde aus beruflichen Gründen leider meist nicht zur Verfügung stehen. Greta geht aufgrund einer Auslandsentsendung für einen befristeten Zeitraum an die deutsche Schule in Genua/Italien und bei Luisa steht nun eine Intensivrotation in der Klinik an. Die beiden werden uns in den Spielen, in denen sie nicht zur Verfügung stehen können, natürlich auch sehr fehlen.

Saisonvorbereitung

Das letzte Testspiel BW Köln verlief mit 7:0 durchaus vielversprechend und das Team blickt zuversichtlich auf die bevorstehende Saison. Auch die Stimmung ist nicht zuletzt dank mehrerer Teamabende statt. Am übernächsten Wochenende steht dann ein Vorbereitungsturnier in Worms an, bei dem sich neben unseren Damen die Eilte des deutschen Damenhockey (Club an der Alster, Mannheimer HC, RW Köln, Uhlenhorst Mülheim und Rüsselsheimer RK (als Ersatz für den UHC Hamburg) noch einmal richtig auf die Saison einstimmen wird. Dies Turnier wird dann auch die erste richtige Standortbestimmung für unsere Mädels sein…

Saisonvorschau

Als Saisonziel haben sich unsere 1. Damen wieder das Erreichen der Endrunde gesteckt. Saisonstart ist am Wochenende 05./06. September mit zwei Heimspielen. Am Samstag, den 05. September, 14:00 Uhr, starten wir gleich mit einem Kracher, nämlich dem (fast schon) ewigen Dauerbrenner gegen den Club an der Alster, bevor es dann am Sonntag, den 06. September, um 14:00 Uhr gegen den Großflottbeker THGC geht. Eine Woche später steht abermals ein Doppelspieltag mit zwei Heimspielen (Samstag gegen den Berliner HC und Sonntag gegen die Zehlendorfer Wespen) an.

Soweit zulässig, freuen wir uns also auf zahlreiche Mitglieder und Fans zur Saisoneröffnung – selbstverständlich unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln.

Autor: Niels Maisch
Bildquelle: https://www.sports-gallery.de