Update 22.2.

Die Verlängerung hat es gebracht: Das Spendenziel ist erreicht und wir sind der Realisierung des Projektes einen großen Schritt näher gekommen

Vielen Dank schon mal an alle, die sich beteiligt haben.

So geht es weiter: Der derzeit auf  Platz 1 liegende Belag wird demnächst abgebaut und verlässt die DHC-Anlage, damit die Sandplätze aufbereitet werden können. Neben der Tennishalle muss der Untergrund vorbereitet werden und dann darauf ein neuer Kunststoffbelag verlegt werden. Dieser kann hinsichtlich der Spieleigenschaften von dem derzeit auf  Platz 1 verlegten Belag leicht abweichen, da ein andere Untergrund „zugrunde“ liegt und eine stärkere Beschichtung aufgetragen wird.

Ziel ist weiterhin dies zur „eigentlichen“ Sommersaison fertig zu stellen.

Update 11.2.

Wie angekündigt haben wir heute einen “Kassensturz“ gemacht. Demnach sind bereits mehr als 9000 Euro durch ca. 25 Spender zusammengekommen. Ein angesichts des kurzen Zeitraum und schwieriger Kommunikationsbedingungen gutes Ergebnis!

Unterwegs haben uns allerdings auch einige Rückfragen zur Regelung der Rechnung für die Tennishallen-Abos erreicht. Gestern (Mi. 10.2.) hat die HockeyGo! nun dazu ein konkretes Angebot an die Abonnenten gerichtet, was auch eine teilweise Erstattung vorsieht. Wir möchten deshalb die Spendenkampagne bis zum 17.2. verlängern, um abzuwarten, ob hier neue und zusätzliche Motivation zur finanziellen Unterstützung des Projektes “Platz 7 “ aufkommt und wir die 14.000,- Euro als Zielwert zeitnah erreichen.

Auf jeden kommt es jetzt an – wir danken für euren Support und euer Mitwirken hierbei.

Los geht’s

Die Nachfrage nach Tennis im DHC ist in den letzten Jahren stark gestiegen und die vorhandenen Platzkapazitäten reichen nicht mehr lange aus. Daher möchten wir den derzeit auf Platz 1 verlegten Hartplatz anschaffen und dauerhaft auf die freie Fläche neben die Tennishalle verlegen, um zusätzliche Platzkapazität und eine Wetter/Winter-sichere Spielfläche zu erhalten. Beispielsweise kann Kindertraining von einem Sandplatz dorthin verlegt werden.

Freifläche neben der TennishalleFreifläche neben der Tennishalle

Nach vielen vergeblichen Anläufen besteht nun die Chance, diese Maßnahme (als Teil eines größeren Ausbauplans) zu beschleunigen und bereits zur Sommersaison ’21 umzusetzen. Da der Verein derzeit nur 50% der dafür benötigten Finanzierung aufbringen kann, möchten wir versuchen, die fehlenden 50% = 14.000 EUR über an diesen Zweck gebundene Spenden der Tennisspieler zu finanzieren.

Wenn ihr das Projekt unterstützen könnt, spendet bitte per Überweisung an:

Düsseldorfer Hockey Club
IBAN DE44 3005 0110 0010 0372 73 (Stadtsparkasse)
Verwendungszweck: Spende Tennisplatz 7

Um die nötigen Arbeiten rechtzeitig beauftragen zu können, machen wir in einer Woche, am 11.2., “Kassensturz“, um zu sehen, ob es reicht.

Wir sind gespannt und hoffen auf breite Unterstützung.

Karsten & Björn

Übrigens:

  • Die Spende ist steuerlich abzugsfähig; Spendenquittung werden für Beträge ab 200 EUR ausgestellt; für kleinere Beträge reicht dem Finanzamt der Einzahlungsbeleg.
  • Wenn sich jemand in Form von Sponsoring an dem Projekt einbringen möchte, kann er sich gerne bei uns melden.
  • Updates auch hier: https://chat.whatsapp.com/DIHEDrDdMH2AmP2yBhGjwM

FAQs

  • die durch die Perforierung ungewöhnliche Oberfläche hat den entscheidenden Vorteil, das der Belag Wasser-durchlassig ist und so schneller trocknet (im Winter & Frühling wichtig) und zudem baulich und baurechtlich einfacher (=kostengünstiger) ist, da z.B keine Entwässerung gebaut werden muss.
  • alle DHC’ler (und auch einige externe Probanden) konnten diesen Boden Ende letzten Jahres ausführlich testen. Unsere eigenen Erfahrungen und das Feedback, das uns erreicht hat war positiv. Und das obwohl jeder Boden eine Umstellung gegenüber Sand ist und zumeist eher kritisch beurteilt wird.
  • die Sprungeigenschaften können über die Beschichtung gesteuert werden. Ein gröbere Körnung sorgt für mehr “Grip” und einen anderen Absprungwinkel. Auch der Untergrund und Witterungseinflüsse beeinflussen die Sprungeigenschaften.

Der Belag, der derzeit auf Platz 1 liegt, wird nicht bei uns weiterverwendet sondern ein neuer, schmalerer Belag neu hergestellt.

Wir sehen den Platz nicht als ein Äquivalent zu einem Sandplatz, sondern als Entlastung der Sandplätze (inbs. Verlegung von Kinder-Training), was somit auch denen zugute kommt, die nie darauf spielen werden. Zunehmend werden jedoch Spieler entdecken, dass es ein gutes Training ist oder einfach Spass macht, auch mal auf einem anderen Belag zu spielen.

Ja, die Spenden sind analog Spenden an andere gemeinnützige Organisationen abzugsfähig. Spendenquittung werden für Beträge ab 200 EUR ausgestellt; für kleinere Beträge reicht dem Finanzamt der Einzahlungsbeleg. Sie werden nur für das beschriebene Projekt aufgebracht und werden nicht ohne Zustimmung der Spender anderweitig verwendet, sollte „zuviel“ gespendet werden.

Die HockeyGo! GmbH hat als Pächterin der DHC-Tennishalle die Mieter*innen von Hallen-Tennisstunden über eine faire Regelung zur Kompensation des bisherigen Ausfalls und mit einem Angebot für etwaige, restliche Nutzungszeiten informiert. Die mögliche Erstattung von der HockeyGo! kann nicht direkt als Spende an den DHC „umgewidmet“ werden, sondern muss als Erstattung von der HockeyGo! zurückgefordert werden. Wir freuen uns natürlich, wenn parallel dazu eine Spende z.B. an das beschriebene Projekt an den DHC vorgenommen wird.