Die Umstellung der Courtastic-Nutzer auf playSports erfolgte am Montag, 1.3., mittags. Alle Courtastic-User haben eine email (Absender PLAYSPORTS) mit einem neuen Passwort bekommen. Mit der bestehenden email-Adresse und dem neuen Passwort können sich Ex-Courtastic-Nutzer in der playSports App direkt einloggen.

Kein Handy? playSports funktioniert auch im Browser und damit auch auf jedem Tablet, Laptop oder PC unter locations.playsports.world.

Keine Email bekommen? Oder nicht auffindbar, auch nicht im SPAM-Folder? Einfach in der App oder im Browser unter locations.playsports.world auf „Passwort vergessen“ klicken und mit der Courtastic-Email-Adresse dem Prozess zur Erstellung eines neuen Passwortes folgen.

Eine komplett neue Anmeldung zur Platzbuchung im DHC via playSports (ohne Courtastic) ist hier beschrieben.

Eltern, die in Courtastic ein „Alias-Account“ für ihr Kind angelegt haben, bekommen eine separate Email mit einem Passwort für diesen Account. Alias-Accounts funktionieren nur im Browser nicht in der App, da diese Accounts für User ohne Handy gedacht sind. Eltern müssen sie sich mit dem alten Alias (vorname.nachname@clubs.courtastic.de) und neuem Passwort bei PlaySports im Browser unter locations.playsports.world anmelden. Der Account wird dann in einen playSports-Alias umgewandelt (vorname.nachname@playsports.world) und man muss sich damit erneut im Browser einloggen.  Da viele Kinder „Dank Home-Schooling“ mittlerweile eine eigene email-Adresse haben, ist es ratsam, die email-Adresse des Alias-Accounts im Browser in eine normal Email-Adresse zu ändern, die dann sowohl im Browser als auch in der App verwendet werden kann.

Vom Startbildschirm mit der Umgebungskarte gelangt man über das Herz und die Auswahl des Düsseldorfer Hockey Clubs in den Favoriten zum gewohnten Tennis Buchungskalender.

Nach Antippen einer freien Zeit im Kalender öffnet sich die Buchungsübersicht. Erst Zeit prüfen und ggf. anpassen, dann „Mitspieler hinzufügen“. Die Liste der Mitspieler lässt sich nach „Vorschlägen“ (häufigen Spielpartnern), „Club“ (alle Spielpartner im Club) und „Folgt mir“ (Freunde/Favoriten) filtern. Nach Auswahl des Spielpartners über (+) zurück < zur Übersicht und mit „Let’s Play“ Einladung verschicken.

Der Mitspieler bekommt eine Benachrichtigung per „Push“-Nachricht auf das Handy und/oder per Email. Durch antippen der Push-Nachricht öffnet sich die Einladung in der App und der Mitspieler kann die Einladung annehmen oder ablehnen.

Achtung neu: Der Spielpartner muss nicht mehr innerhalb von 1 Stunde zusagen sondern hat bis zu Spielbeginn Zeit. Die Zeit ist jedoch solange noch für andere buchbar bis der Spielpartner zugesagt hat.

Da die Tennis-Plätze derzeit noch nicht bespielbar sind, haben wir einen Test-Platz („Court 0“) angelegt, auf dem unverbindliche Testbuchungen vorgenommen werden können, um sich mit der App vertraut zu machen.

Durch „runterwischen“ des Kalenders kommt man zum Startbildschirm und dem schwarz unterlegten Menü am unteren Bildrand. Von dort erreicht man das Spielerprofil.

Durch Antippen des Zahnrades lassen sich Einstellungen zu den Benachrichtigungen und zur Privatsphäre aufrufen. Wir empfehlen, die Einstellung der Privatsphäre auf „Club“ zu setzten. Dann ist man nur für Club-Mitglieder und Spieler, denen man folgt, sichtbar.

Bei den Benachrichtigungsoptionen lassen sich Einstellungen für Email und Push-Nachrichten wählen. Besonders wichtig ist, die Benachrichtigungen für „Buchungen und Einladungen“ zu aktivieren (Regler ist blau).

Vom Startmenü aus erreicht man auch über das Signalwellen-Icon den sogenannten Newsfeed. Darin sind auch unter dem Kalender-Symbol alle Buchungen und Buchungsanfragen gelistet.

playSports hat noch viele weitere Funktionen, wie Treffen, Wettbewerbe, Statistiken und die Buchungsmöglichkeit in anderen Vereinen. Auf der playSports Website findet Ihr eine detaillierte Darstellung. Wir werden einzelne Funktionen auch immer wieder beleuchten, wenn die Plätze auch öffnen.

Autor: Karsten Schulz
Bildquelle: Karsten Schulz

Video: playSports